Woman in Transition – es gibt ein Leben auch nach 50+

Warum Coaching für 50+

 

Seit ein paar Jahren selbst in den 50+ angekommen, kenne ich das Gefühl sehr gut, sich plötzlich mit dem Älterwerden und seinen Folgen auseinandersetzen zu müssen. Besonders als Frau ist man oft mehr mit Themen rund um Schönheit und Jugendlichkeit konfrontiert. Ich bin überzeugt, dass man in jedem Alter schön und attraktiv sein kann. Die Frage ist, „wie geht das, ohne sich in Äußerlichkeiten zu verlieren“? Meiner Meinung nach ist es vor allem wichtig, eine bewusste Lebenseinstellung zu erreichen, die keine „Zuflucht“ in ein äußeres Erscheinungsbild nimmt.

Wenn wir uns aufmachen, unsere inneren Qualitäten zu entdecken, dann wird es uns auch leichter fallen unsere innere mit unserer äußeren Schönheit zu synchronisieren. Ich bin zutiefst überzeugt, dass wir dadurch eine tiefe Selbstzufriedenheit erreichen können.

 

Zurück zur Kernfrage: „Wie geht das?“

 

Wir müssen uns auf den Weg machen. Auf die Suche nach dem „wahren Ich“. Es gibt viele hilfreiche Methoden, die uns dabei unterstützen können. Eine davon ist Achtsamkeit und Meditation. Diese Mittel, regelmäßig angewendet, schärfen unsere Wahrnehmung. Und die brauchen wir, um unser Innerstes zu entdecken. Und dann gibt es weitere Ansätze, die uns nützlich beim Realisieren unserer tiefsten Wünsche sind. Hierzu gehört auch ein gutes Körperbewusstsein. Das können wir durch gesunde Ernährung, Bewegung und einem klar ausgerichteten Mindset erreichen.

 

Und hier sind wir bei meinem Herzenswunsch angelangt:  Dich mit meinen eigenen Erfahrungen und meinem Wissen zu ermutigen auf die Suche nach Deinem inneren Reichtum zu gehen. Dich auf diesem Weg zu inspirieren. Und Dich bei der erfolgreichen Umsetzung Deiner Ziele zu unterstützen.

Was bleibt, was geht? Was kann ich in dieser Zeit für mich tun?

 

Veränderung ist immer. Veränderung ist in jeder Lebensphase ein bleibender Faktor. Nicht nur in den Wechseljahren. Du kannst die Stärke und Magie dieses Lebensstadiums nicht nur schätzen lernen, sondern auch für Dich nutzen.

Was passiert in meinem Körper in dieser Zeit?

 

In den Wechseljahren beginnt Dein Körper weniger Hormone als bisher zu erzeugen. Das Gehirn versucht die verminderte Produktion auszugleichen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.Und das kann von 6 Monaten bis zu 10 Jahren dauern. In dieser Zeit kann es zu Wechseljahrsbeschwerden kommen.

Kann Ernährung die Wechseljahre positiv beeinflussen?

 

Die Antwort ist JA. Man kann dem Prozess des Hormonabfalls durch bestimmte Nahrungsmittel, Mineralien und Vitalstoffen entgegenwirken. Der Körper kann durch eine abgestimmte Ernährungsweise entlastet werden, die an den sinkenden Hormonspiegel angepasst ist.

Was passiert in meinem Geist in dieser Zeit?

 

In dieser Zeit dreht sich viel um die Angst vor Veränderung. Du kannst jedoch die Schönheit und Stärke dieses Lebensstadiums nicht nur schätzen lernen, sondern auch für Dich nutzen. Jetzt ist die Zeit reif, Dein wahres Selbst aufzuspüren.

Wie kann Meditation und Achtsamtkeit in dieser Zeit helfen?

 

Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Meditieren zu sichtbaren Veränderungen in den entsprechenden Hirnregionen führen kann. Erste Änderungen im Gehirn zeigen sich bereits, wenn jemand über einen Zeitraum von zwei Monaten regelmäßig meditiert. Das kannst Du Dir von Nutzen besonders in diesen aufregenden Zeiten machen.